Dresden, 07.10.2016

Rendite – einfach erklärt

Jeder will sie, viele versprechen sie. Aber was ist das eigentlich – eine hohe „RENDITE“? 


Wir erzählen dazu eine kleine Geschichte:

Der junge Hans im Glück hat sich 10.000 EUR erarbeitet. Er will möglichst viel aus seinem angesammelten Geld machen, es vermehren – er will es also ANLEGEN und sucht nach einer hohen RENDITE.

Hans denkt nach:

In den Sparstrumpf, unter das Kopfkissen gestopft, wird sein Geld nicht mehr. Seine Rendite wäre also 0. Außerdem könnte es sogar gestohlen werden, verbrennen oder an Wert verlieren über die Jahre.

Sicherer glaubt Hans, liegt sein Geld auf einem Sparkonto der Bank. Dort ist es versichert. Und dort bekommt er sogar Zinsen. Aber die sind gerade sehr niedrig. Nur 20 EUR im Jahr für sein Geld. Gleichzeitig zahlt Hans für sein Bankkonto Steuern, Abgaben, Gebühren. Das, was nach Abzug dieser Kosten übrig bleibt, die RENDITE auf dem Sparbuch, ist wieder fast 0. Und einen Wertverfall sichert das Konto auch nicht ab.

Hans fragt seine Freunde um Rat. Die empfehlen ihm den Kauf von Gold, Antiquitäten, Autos, Aktien oder seltenen Weinen – in der Hoffnung, dass diese Dinge irgendwann viel mehr Wert sind als das, was Hans dafür jetzt ausgeben muss. Sie versprechen sehr HOHE RENDITEN. ABER: Keiner kann Hans sagen, ob das so sein wird. Und falls ja, wie viel zusätzliches Geld ihm seine Einkäufe bringen. Oder wer ihm diese Dinge später abkaufen wird und wann. Oder ob diese Dinge in einigen Jahre nicht sogar viel weniger wert sind. Und wo er sie alle sicher aufbewahren soll.


Hans‘ Gewinn könnte bei so einem Handel groß sein – die RENDITE also HOCH. Gleichzeitig könnte Hans alles verlieren, wenn er das falsche Produkt zur falschen Zeit kauft oder verkauft oder an eine Fälschung gerät. Er würde große Verluste machen. 
SEHR HOHE RENDITEVERSPRECHEN bedeuten also auch ein SEHR HOHES RISIKO.

Hans ist ratlos. Er fragt sich: 
Was gibt es, was mir keiner nehmen kann. 
Etwas, das vor 1.000 Jahren genauso wertvoll war wie jetzt oder sogar mehr. 
Etwas, das man benutzen und nicht nur in eine Socke stopfen kann.
Etwas, das jeder will und jeder täglich braucht. 
Etwas, das mir, wenn ich alt bin, ein Dach über dem Kopf und das nötige Brot garantiert. Etwas, das man versichern kann gegen Risiken wie Brand und Diebstahl. 
Etwas, mit dem ich mich auskenne, weil ich es täglich benutze

Etwas, das ich anfassen und selbst entscheiden kann, ob es gut ist oder nicht. 
Hans sucht eine SICHERE RISIKOARME UND STABILE RENDITE.

Beim Blick von den Bergen über die wimmelnde Stadt sieht Hans endlich die Lösung: 
Hans kauft eine EIGENTUMSWOHNUNG. Hans muss sich dafür von der Bank Geld leihen. Das zahlt er dann jeden Monat stückweise zurück. Mit Zinsen, aber zum Glück sind die ja gerade winzig.
Um noch mehr zu sparen, lässt Hans seinen Freund Klaus für einige Jahre in seiner EIGENTUMSWOHNNG wohnen. Er bekommt jeden Monat Miete von Klaus. Die Miete wird jedes Jahr ein bisschen mehr. Dafür kann Hans dann ab und zu kleine Dinge im Haus reparieren oder hübscher machen. Steuern muss Hans für seine Mieteinnahmen nicht zahlen, solange er noch gleichzeitig Schulden bei der Bank hat.

Rechnet man all seine Ausgaben für das Haus, dessen Instandhaltung und Verwaltung gegen die Mieteinnahmen, erhält Hans mit seiner Wohnung ein Plus von ungefähr 500 EUR (nach Abzug von Steuern) im Jahr für seine 10.000 EUR. Das sind 5 % Rendite. Sehr gut und nicht unrealistisch.

ZUSÄTZLICH bekommt Hans etwas, das keine RENDITE der Welt ihm geben kann:
Ein sicheres Dach über dem Kopf im Alter für sich oder seine Familie. Und ein eigenes Stück seiner geliebten Glücksstadt nur für sich.

Lassen Sie sich von uns Ihre persönlichen RENDITEMÖGLICHKEITEN mit einem eigenen oder vermieteten Zuhause im Glück berechnen.

Pentagon Immobilien Radebeul